Logo_hcgoro_top

News

07.04.2018. -Herren 2 und 3 reüssierten, Herren 1 chancenlos und SPL 2 glücklos

Die beiden Herrenmannschaften, die vergangenen Samstag in der Semihalle zum Heimspiel antraten, wurden ihrer Leader-Rolle jeweils gerecht. Die beiden Fanionteams, Herren 1 am Samstag und SPL2 am Sonntag, mussten die Punkte ihren Gegnern überlassen, ebenso die MU19 Junioren.

Die Junioren der MU19 empfingen im ersten Spiel des Tages den Grün-Weiss Effretikon. Nach der ersten Viertelstunde und einem 5:5 Spielstand konnten sich die Gäste sukzessive absetzen und die GoRo Junioren mussten sich diesen mit 23:29 geschlagen geben.

Während der erste Treffer des Matches noch an den Gegner ging, distanzierten die GoRo-Herren 2 die Gäste vom BSV Bischoffszell 1 beinahe im Minutentakt. Das 41:26 Endergebnis war dann auch eindrückliches Zeichen für die Überlegenheit der Gastgeber. Mit einem Sieg am nächsten Wochenende würde das Herren 2 Team diese Saison auf dem ersten Tabellenplatz beenden.

Nicht ganz so eindeutig, letztendlich aber auch siegreich, gestaltete sich das Spiel der Herren 3 gegen den HC Buchs-Vaduz. Im gesamten Spielverlauf gelang es ihnen nicht, sich deutlicher als maximal 5 Tore vom Gegner abzusetzen. Diesen gelang es immer wieder, den Rückstand zu verringern und sich bis auf ein Goal heran zu kämpfen. Beim Stand von 27:26 für GoRo und fünf Minuten verbleibender Spieldauer gelang keiner der beiden Mannschaften noch ein Treffer und man hätte die Partie da schon beenden können. Das letzte Spiel am nächsten Samstag wird an der Tabellensituation nichts mehr ändern. Das Herren 3 wird diese Saison als Gruppenerster abschliessen

Wiederum sehr deutlich fiel die Niederlage des Herren-Fanionteams aus. Sie wurden vom Leader HC Andelfingen 1 empfangen und diese liessen ihren Gästen nicht wirklich eine Chance auf einen Punktgewinn. Kam dazu, daß die GoRo Herren, unter anderem, auf den gesamten Mittelblock verzichten mussten und darum die Verteidigung von Grund auf umgestellt wurde. Sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung probierten sie alle möglichen Formationen und als sie sich etwas besser eingespielt hatten, gelangen auch der ein oder andere schöne Treffer. Letztendlich mussten sie der Situation Rechnung tragen und sich mit 33:19 geschlagen geben. Doch grundsätzlich kann diese Saison für das Herren 1 Team als erfolgreich gewertet werden. Sie klassieren sich deutlich im Mittelfeld der Tabelle und liefen, je länger die Saison dauerte, kaum Gefahr um den Verbleib in der 2.Liga bangen zu müssen.

Die SPL2 Frauen konnten gegen die Equipe des Kantonsrivalen LC Brühl Handball II diesmal nicht bestehen. Nach einer Viertelstunde Spieldauer gelang ihnen noch der Ausgleich zum 7:7, was der gegnerische Trainer grad zum Anlass nahm, das Time out einzuziehen. Der sich gerade entwickelnde Spielfluss der Heimmannschaft wurde dadurch recht erfolgreich unterbrochen und im Anschluss wollte nichts mehr so recht gelingen. Die St. Galler Abwehr stand kompakt und liess ein Durchkommen fast nicht zu. Die Angriffe, die sich trotzdem einmal ihren Weg bahnen konnten, gingen entweder daneben oder konnten von der gegnerischen Torfrau entschärft werden. Und auch die Verteidigung tat sich gegen das Bollwerk der Brühler schwer. Immer wieder gelang es den Gästen konsequent ihre Angriffe durchzuziehen und erfolgreich abzuschliessen. Die Gäste konnten den Abstand nach und nach ausbauen und die Teams trennten sich beim Spielstand 22:33. Das Saisonziel der GoRo Frauen, der Klassenerhalt, ist nach wie vor nicht gewährleistet und sie werden in den verbleibenden drei Partien weiterhin um jeden Punkt kämpfen.

2018-04-08 17.27.30 (zip)

2018-04-08 17.28.16-1 (zip)

2018-04-08 18.02.48 (zip)

2018-04-08 18.37.02 (zip)

Artikel twittern
Artikel teilen
Seite weiterempfehlen
Artikel drucken

Haupt-
sponsoren