Navigation >> Infos >> News >> Leistungszentrum - Die Reise hat begonnen

Leistungszentrum - Die Reise hat begonnen

Die Kooperation im Leistungsbereich der Vereine TSV St. Otmar, HC Goldach Rorschach und SV Fides ist in die Saison 18/19 gestartet.

Für alle Teams konnte – wie schon kommuniziert - ein Trainergespann gefunden werden. Die Trainercrew besteht aus einem Gemisch aus erfahrenen Spielern und jungen, lernbegierigen Trainern. Der rote Faden wird von Andy Dittert gesponnen. Neben den Mannschaftstrainings werden auch Individualtrainings angeboten, in denen Andy sein enormes Handballwissen an die jungen Talente weitergibt.

An Sichtungstrainings zeigten sich die Spieler aus den Partnervereinen und anderen Clubs ihren Trainern und dem sportlichen Leiter, Andy Dittert.
 

sichtungstraining (3) (zip)

 

Ein zentrales Element der Qualitätssicherung ist die interne Weiterbildung. Anfang Juni fand das erste Treffen statt. Pascal Kaiser und Marco von Ow, die als Athletikprofis von PK Coaching unsere Teams im Bereich Athletik auf allen Stufen begleiten, haben unsere Trainer in Grundelementen der Körperkontrolle, Mobilität und Stabilität geschult.
Wir möchten einen Mehrwert für die Handballregion generieren und das Fachwissen vielen interessierten Übungsleitern zugänglich machen. Deshalb waren auch Trainerinnen und Trainer der Partnervereine eingeladen. Gastrecht bot der HC Goldach Rorschach in der Seminarhalle, in einem Schulzimmer und im Festzelt des Bobbycar-Events. (Vielen Dank!)
 

img_0321 (zip)

 

In einem dreistündigen Schulungsblock wurde wichtige Theorie mit ganz viel Praxis verbunden. Figuren wie ‚Bär‘ oder ‚Raupe‘ zauberten Ausdrücke zwischen Verzückung und Verzweiflung in die Gesichter der Teilnehmenden.

 

img_0322 (zip)

 

Sehr anschaulich wurde erklärt, warum gewisse Übungen wichtig sind. Und ganz entscheidend ist die Qualität der Ausführung. Deshalb ist es nötig, dass die Beobachtungsgabe der Trainerinnen und Trainer geschult wird. Beobachten – korrigieren – helfen
Basisübungen müssen zuerst seriös eingeführt werden. Sobald sichergestellt ist, dass die Jugendlichen die Übungen sauber ausführen können, können die Anforderungen gesteigert oder die Übungen zu Serien ausgebaut werden.
 

img_0339 (zip)img_0334 (zip)

 

img_0344 (zip)

 

Dadurch, dass die Teilnehmenden alle Übungen, die sie später von ihren Schützlingen verlangen, selber ausgeführt haben, haben sie am eigenen Körper gespürt, worauf es ankommt bzw. welche Schwierigkeiten entstehen können.

 

img_0341 (zip)

 

Auch Laufen und Springen ist ein Bereich, der qualitativ gesteigert werden kann. Dazu dienen Übungen aus der Lauf- und Sprungschule.

 

img_0349 (zip)

 

img_0351 (zip)

 

Qualität kommt ganz klar vor Quantität. Und deshalb ist es entscheidend wichtig, dass man sehr früh die richtige Basis legt. „Wer hohe Türme bauen will, muss lange am Fundament arbeiten.“

Die drei lehrreichen, intensiven Stunden vergingen wie im Flug und werden bei den Teilnehmenden Spuren hinterlassen.

Der Weiterbildungsanlass war aber noch nicht zu Ende. Die Trainer der Kooperation und teilweise auch der Partnervereine werden das Tool ‚Sideline‘ verwenden. Dieses Instrument erleichtert die Trainingsvorbereitung, vor allem im Rahmen des Gesamtkonzeptes. Der Umgang mit dieser Software wurde im Anschluss vorgestellt.
Auf einer Online-Plattform können Trainings geplant werden. Man kann auf Bausteine zurückgreifen, bei denen genaue Beschreibungen oder gar Videosequenzen hinterlegt sind. Dadurch wird gewährleistet, dass alle Trainings effizient und entlang dem roten Faden vorbereitet werden.
Wichtig ist auch, dass wir in den Mannschaften gleiche Auslösehandlungen üben und anwenden. Dafür werden wir auf der Plattform ein animiertes Playbook ablegen.
Zudem können die Anwesenheitslisten geführt werden.
 

All das Gelernte wird sofort angewendet. Gleich am folgenden Montag kam Marco von Ow ins Training der MU15 und der MU17, um bei den Jungs die Basisübungen richtig einzuführen. So zum Beispiel das Aufwärmen mit den Animals oder Stabilisierungsübungen.

 

img_0357 (zip)

 

img_0356 (zip)

 

Diese Woche beginnen die Individualtrainings, die von Andy Dittert geleitet werden.